Zwiebelkuchen mit Holundergelee

Zutaten  (für ein Blech in der Größe 30 x 40 cm)

200 g Weizenmehl
100 g Buchweizenmehl
150 g kalte Butter + 1 EL extra
5 Eier
1/4 TL Meersalz
2 EL trockener Weißwein, ersatzweise kaltes Wasser
600 g rote Zwiebeln
je 1 TL Kümmel, Fenchel und geschroteter Koriander
1 EL Bayerisches Holundergelee + extra zum Servieren
150 g Crème fraîche
100 g Saure Sahne
einen Schuss Schlagsahne
Salz, Pfeffer
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig beide Mehlsorten in eine Schüssel geben und vermischen. Die Butter in kleinen Stückchen dazugeben, sowie 1/4 TL Meersalz, 1 Ei und 2 EL Weißwein oder kaltes Wasser. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. im Kühlschrank kalt legen.
     
  2. Die Zwiebeln schälen und halbieren, dann quer in dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
     
  3. 1 EL Butter in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze ca. 15 Min. anschwitzen, bis sie schön glasig sind. Zwischendurch umrühren.
     
  4. Kümmel, Fenchel und geschroteten Koriander in einen Mörser geben und zerstoßen. Zu den Zwiebeln geben und für eine Minute mit anschwitzen.
     
  5. Die Zwiebeln in der Pfanne etwas an den Rand schieben. 1 EL Holundergelee in die Pfanne geben und unter Rühren schmelzen lassen. Sobald das Gelee flüssig ist mit den Zwiebeln vermengen, dann die Pfanne vom Herd nehmen.
     
  6. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und direkt auf einem Backpapier auf die Größe des Backblechs ausrollen. Das Nudelholz ggf. mit etwas Mehl bestäuben. Zum Schluss den Teig gerne mit den Fingern „in Form“ bringen.
     
  7. Ein zweites Backpapier auf den Teig legen und darauf die getrockneten Hülsenfrüchte geben. Den Teig auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten vorbacken, dann aus dem Ofen nehmen und das leicht abkühlen lassen. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.
     
  8. Während der Boden vor backt (man nennt diesen Vorgang auch „Blindbacken“), die restlichen 4 Eier mit der Crème fraîche, der Sauren Sahne, sowie einem Schuss Schlagsahne verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
     
  9. Die Zwiebeln auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen, anschließend den Eierguss darüber geben. In der Mitte des Ofens etwa 30 Min. backen, bis der Eierguss gestockt und der Zwiebelkuchen leicht gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen und am besten noch lauwarm mit einem Klecks Holundergelee zusammen servieren.

    Eine Rezeptidee der Food-Rezeptbloggerin Madame Cusine. https://madamecusine.de
Home
Information

 

Kontaktdaten

Adresse: Industriestraße 11, 97437 Haßfurt
Telefon: 09521 9495-0
Fax: 09521/9495-30
E-Mail: info@maintal-konfitueren.de

 

Öffnungszeiten Werksverkauf

Mittwoch: 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 15:00 Uhr

 

Betriebsfilm und Informationen

- für Gruppen zwischen 15 und 50 Personen
- Mittwoch bis Freitag möglich
Nähere Informationen und Terminabsprache:
Birgit Hendrich, Tel.: 09521/9495-0
E-Mail: hendrich@maintal-konfitueren.de

 

 


Jetzt liken und mitreden
Shop