Maintal in den Medien

VerpackungsRundschau 2/2018 - Vielfalt in Glas verpackt

Ob Marmelade, Konfitüre, Schokocreme oder Honig - bei einem ausgiebigen Frühstück dürfen süße Aufstriche nicht fehlen. Um sich am PoS auszurichten, setzen viele Unternehmen dabei auf Glas.

Birne-Cranberry, Pflaume à la Lebkuchen, Wildblütenhonig oder klassisch Erdbeere -  die Auswahl an süßen Brotaufstrichen ist riesengroß und bietet für jeden Geschmack das passende Produkt. Das Aktionsforum Glasverpackung wollte wissen, ob die Verbraucher auch bei der Verpackung unterschiedliche Meinungen haben, und hat dafür das Marktforschungsinstitut GfK beauftragt. Das stellte einem repräsentativen Anteil der deutschen Bevölkerung die Frage "Sie sitzen am Frühstückstisch: In welchem Material sollten süße Aufstriche vorzugsweise verpackt sein?"
Das Ergebnis ist eindeutig: 89,7 Prozent der Befragten bevorzugen süße Aufstriche aus dem Glas. Nur 6,3 Prozent greifen lieber zu einer Kunststoffverpackung, 0,5 Prozent zu einer Metalldose und 3,5 Prozent zu nichts davon. Glas ging bei dieser Umfrage als klarer Favorit hervor, doch woran liegt das? Insbesondere bei süßen Aufstrichen ist die gute Wiederverschließbarkeit von Glasverpackungen ein großer Pluspunkt, denn meistens werden sie nach dem Öffnen nicht komplett aufgebraucht.

Inertes Glas
Hinzu kommt, dass Glas mit folgenden Eigenschaften beim Geschmack punktet: es ist nahezu inert, es lässt also keine Wechselwirkungen zwischen Inhalt und Verpackung zu. Dadurch behalten die Produkte ihr eigenes, unverfälschtes Aroma und sind geschützt. Und auch das Thema Nachhaltigkeit spielt für viele Verbraucher eine wichtige Rolle, auf das Glas mit seiner 100-prozentigen Recyclingfähigkeit einzahlt. Durch den Einsatz von Altglas in der Produktion können natürliche Ressourcen somit geschont und Energie gespart werden. Die Vorliebe von Verbrauchern für Glasverpackungen bedienen Hersteller von Konfitüren und Marmeladen, wobei jeder seinen eigenen Akzente setzt - insbesondere beim Inhalt, wie vier Beispiele zeigen.

(...)

Maintal Konfitüren
Neue Sorten, neues Design - bewährte Qualität, das ist das Motto des Jahres 2017 für die bayerische Konfitürenmanufaktur Maintal. Das Haßfurter Unternehmen hat sein Klassik-Sortiment einem umfassenden Relaunch unterzogen. Das bekannte taillierte Glas wurde durch eine gerade Glasform ersetzt. Große, appetitliche Fruchtabbildungen, ein moderner, klarer Look und unterschiedliche Hintergrundfarben sollen den Kunden die Sortenfindung erleichtern.
Die zwei Produktranges "Maintal Bio" und "Annes Feinste" bedienen eine weitere, aktuelle Nachfrage des Verbrauchers: Den Wunsch nach Produkten aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft, die zudem vegan sind.

(...)     

     

Kontaktdaten

Adresse: Industriestraße 11, 97437 Haßfurt
Telefon: 09521 9495-0
Fax: 09521/9495-30
E-Mail: info@maintal-konfitueren.de

Öffnungszeiten Werksverkauf

Mittwoch: 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 15:00 Uhr

Betriebsfilm und Informationen

- für Gruppen zwischen 15 und 50 Personen
- Mittwoch bis Freitag möglich
Nähere Informationen und Terminabsprache:
Birgit Hendrich, Tel.: 09521/9495-0
E-Mail: hendrich@maintal-konfitueren.de


Jetzt liken und mitreden